2018
VW Action & FIA Finals
12.09.2018 - 08:02


Zurück aus einem zweiwöchigen England Trip

Wo fange ich an ..... OMG .... OMG ...OMG .....

VW-Action 2018 waren dieses Jahr die wärmsten seit langem........ das war es dann auch schon mit den guten Nachrichten denn ich habe immer noch riesige Probleme das Auto vom Start weg gerade zu bekommen ....Ich konnte bei den VW Action leider nicht so viel testen wie ich wollte, da mein Motor (dank seiner suuuuppppeeerrr mechanischen Einspritzung) Unmengen an Methanol verschlingt .... und dann steht man schon mal doof da, wenn die Fässer leer sind .... also war sparen angesagt ! mehr als 3 Läufe pro Tag waren nicht drin, da ich die FIA Finals ja noch vor der Brust hatte.
Lange Rede kurzer Sinn, weder am Samstag zur Night Show noch am Sonntag vormittags ist uns ein vernünftiger Lauf gelungen .... Ich habe an der Preeload Stange so lange hin und her gedreht .... da ist jetzt schon keine Farbe mehr drauf ;-) ....jedoch hatte ich den Haufen dann am Sonntag Abend endlich so halbwegs stehen und beendete die VW Action mit einer zarten 9,5 irgendwas .... aber immer noch LICHTJAHRE von dem entfernt was wir Anfang des Jahres mit dem Auto gefahren sind ....
...aber egal .... meine Regierung war zufrieden !

und ich hatte doch noch einen kleinen Pokal bekommen

nun ja dann kamen die freien Tage und ich machte mich auf, den Renner gründlich unter die Lupe zu nehmen ..... da wackelt man schon mal an den Rädern .... um sich auch sicher zu sein, dass hier und da alles spielfrei ist ..... und siehe da ..... nach einem lauten Schrei ! (mit dem Sinn " DU IDIOT") hatten meine beiden Hände mein linkes Hinterrad in der Hand und bewegten es "dezent" mehrere Millimeter hin und her (...ui...Vorspur ....ui ...Nachspur....) als ich das Rad los gelassen hatte haute ich mir erst mal so vor die Stirn, dass man meine 5 Finger den ganzen Tag lang sehen konnte !!!!! Ein Kugelgelenk der Querlenker war EXTREM ausgeschlagen .... das Hüpfen war dann wohl doch zu viel ! so dann mal genau nachgesehen .... und SCHEIßE das Teil hatte Linksgewinde M10x1 .... Aussichten auf Ersatz lagen in Wesel in meiner Werkstatt
Das Kugelgelenk besteht , bei mir, innen aus einer Sintermetall Buchse um dann außen in einem Metall Käfig eingefasst zu sein .... das Sintermetall hatte sich in Luft aufgelöst und der Metallring hielt das alles schön zusammen ...... nicht gefährlich ... aber eben mit extrem Spiel ......
So aufgestellt konnten wir bei den FIA Finals in den Qualis nichts reißen ... und ließen den Rennwagen stehen ..... Alkohol war genug da und die Tribühne war leer ..... mehr muss ich nicht sagen ;-)

oder doch ... da war doch der Luke gekommen um den FROSCH mal unter die Lupe zu nehmen ..... das Interview war dermaßen lustig, dass wir 3 mal ansetzen mussten, um es halbwegs auf die Reihe zu bekommen .....
ein Bild hinter den Kulissen .......


und hier das "sagen um schriebenes" ...... OMG OMG OMG




putzmann


gedruckt am 20.09.2018 - 07:10
http://www.aputzmann.de/include.php?path=content&contentid=245