2018
King of Germany RWD 2018
12.06.2018 - 10:29

so ihr lieben das draußen

ich habe ja kläglich bei den Doorslammers und bei dem Main Event in Santa Pod versagt ...... aber dafür ging dann meine Karre bei den Speed Days in Alkersleben um so viel besser grosses Lachen grosses Lachen grosses Lachen
Sppeeddays King of Germany

Eigentlich wolle ich nur testen, ob der Misthaufen denn nun überhaupt noch gerade aus fahren möchte und ob er mit mir noch die 1/4 Meile fahren möchte .... dass alles hat mein Auto vor 2 Wochen mir in Santa Pod verwehrt ..... .
Wir also auf nach Alkersleben .... endgeiles Wetter am Mittwoch schon bei der Anreise ..... OMG 30 Grad ... ok die im Osten sind eh so ein bisschen anders, das gibt sich noch ..... nun gut abends um 20 Uhr dann doch noch auf den Platz gekommen und schnell Aufgebaut .... p.s. Super Platz bekommen DIREKT im Vorstart ! YES ! dann die NACHT ! ja wer Nachtruhe und ausgeschlafenheit mit Alkersleben verbinden möchte, der sollte sich nicht bei den Speed Days in Alkersleben befinden .... einige TAUBSTUMME hatten die GANZE Nacht ihre 500000000Watt Anlage so laut an, dass an Schlafen erst ab 3:25 zu denken war, weil die Wachmänner sich dann eingeschaltet hatte .... Jippi Ruhe ....

Donnerstag ... Technische Abnahme ... kein Problem kennen wir schon ..... ID Karte auch kein Ding ....und ab in die Sonne warten ... leider konnte doch nicht gefahren werden ... also FREITAG !!!!


Freitag .... 8 Uhr Frühstück, 9 Uhr Fahrerbesprechung und dann endlich um 10:15 Uhr ging es los ... schön ist immer dass alle die Feiern, morgens noch nicht so auf dem Damm sind .... hi hi hi wir aber startklar waren ...
also einen Lauf nach dem nächsten .... und siehe da... der Turbo machte zwar fast keine Leistung mehr .. max 1,6 Bar, aber der Motor und das Fahrwerk hatten wir nach 3 Läufen im Griff :-) BAM wir waren bei 9,3 Sekunden angekommen ....
Ach ja angemeldet hatten wir uns in der KOG Klasse RWD :-) da wo die ganzen anderen bösen V8 Knaller auf uns warten sollten

Freitag zu Ende alles ist ganz geblieben .... bis auf so ein dummer Kipphebel ... der wollte einfach nicht mehr ....nun gut ... ich habe ja ne ganze Tüte voll ...... Ausgetauscht und Zack Motor lief wieder .....

Samstag .... die Qualis waren ganz nett ... immer nur so 7-10 Autos in meiner Klasse am Start ! genannt hatten sich 18 RWD´s ! nach dem wir endlich mal Einsicht in die Quali Liste bekommen hatten .... waren alle beruhigt ... wir waren auf Platz 2 grosses Lachen 8-) ... nun gut wie denn noch schneller fahren mit nur noch ( zu diesem Zeitpunkt) 1,5-1,4 Bar Druck ..... da hatte ich ein blöde Idee .... ich schalte einfach unter Vollgas .... also Gas halten und kurz auf die Kupplung, Gang wechsel und weiter ...... :-) ging auch ganz gut ... jedoch hatte die Kupplung da eine andere Meinung als ich ..... sie ging mir immer mehr verloren ....... das Pedal war fast am Anschlag :scheiße: :scheiße:

Sonntag ging es dann doch sehr schnell ... die 1/4 und 1/2 Finale hatten wir gewonnen und mussten nun nur noch das Finale gewinnen ..... aber dank einer unwilligen Kupplung ( mit der muss ich so wie so noch mal ein Ernstes Wörtchen reden) war das Losfahren im Finale des KOG schon fast reine Glückssache .... aber es kommt ja immer anders als man denkt .

FINALE : mein überaus nett angemalter Belgischer Kollege (das schwarze Auto mit den Hühnchen vorne drauf )

hatte dann am Start noch mehr Probleme als ich .... er schaukelte sich in die Ampel und darüber hinaus .... so das er nicht in der Ampel stand, als der Starter auf den Knopf drückte .... Pech für ihn Glück für mich ..... an der Ampel..... der Lauf selber wäre aber auch eindeutig gewesen ... er ist eine 10,5 irgendwas gefahren und ich eine 9,5 irgendwas ... so bin ich also zu den SUPER Titel gekommen welcher mich jetzt ein Jahr begleitet ....
ich bin KING of GERMANY in der RWD Klasse 2018



so verabschiedet sich jetzt der König in RWD ..... und sieht zu das sein neuer Turbo eingebaut wird


putzmann


gedruckt am 18.12.2018 - 22:26
http://www.aputzmann.de/include.php?path=content&contentid=235