2018 » Wasserspiele beim Festival of Power
2018

Wasserspiele beim Festival of Power
02.04.2018 - 10:01 von putzmann


Zurück vom Festival of "Anspannung" ! .... aber der Reihe nach.....
Mittwoch Abends los gefahren... Andreas und Wolfgang haben die ganze Nacht durch gefahren ..... wir waren pünktlich in Santa Pod. jippigrosses Lachen alles schnell ausgepackt, da lachte uns schon die Technische Abnahme an und winkte ..... ... wir also "hoch motiviert" da hin ... und zack, bitte schnell hier einen neuen Aufkleber drauf und die Gurte, "Lieber Mann, müssen Sie doch bitte so vergurten".... gemacht getan, zack Aufkleber ergattert.
Kein Scheiß, zu diesem Zeitpunkt fuhren doch nun schon die ersten Autos die Strecke runter....was machen.... sofort losfahren, oder erst mal was essen.... Entscheidung gefallen: ESSEN, alle schön brav den Teller leer gegessen und ab nach draußen um in den Vorstart zu ziehen, zum ERSTEN Testlauf. Wir gingen also dann doch tatsächlich hoch motiviert aus dem Wohnmobil und ZACK #R E G E N # ... ok dachte ich mir ... das fisselt nur ein bisschen .... bekommen die schon hin und dann aber mal schön Kette geben ... die Kiste muss ja noch ein wenig eingestellt werden .... Aber... NÖ... Petrus hatte andere Pläne mit uns ..... er gab uns am Donnerstag nach 2 Stunden warten, kurz die Hoffnung dass es weiter geht, aber zerstörte sie dann standesgemäß mit bestem Englischen Landregen. .....SUPER .
Nun gut es ist ja noch nicht aller Tage Abend...... jaha dachten wir ... also hoch die Tassen und freuen auf Freitag ....

Es sei noch erwähnt, dass es immer so ca 2-6 Grad waren und wir echte Probleme hatten den Rennwagen mit Methanol zu starten. Wir hatten aber auch zu diesem Zeitpunkt ein neues Team-Mitglied entdeckt...... er hieß "Anlasser" und hatte mit Abstand den beschissensten Job! ..... hi hi hi.... am GANZEN Wochenende.......

Freitag ... super Stimmung alles auf GO.....also... Motor warm laufen lassen (Dank unserem neuen Team-Mitglied)..... die Jungs von der Strecken Crew waren schon am Kleben und hier und da noch ein bisschen Wasser am wegpusten ..... als Pertus meinte mitspielen zu müssen ...... "GANZ KLAR FALSCHER ZEITPUNKT" .... also alles wieder schnell verstaut und warten ........ warten ........warten ........warten ........ hoffen , weil "hey hat es jetzt wirklich aufgehört zu regnen" ....... Luft anhalten ..... ah.... verarscht..... warten ..... nun, so ging dann auch der Freitag dahin .... und wir schmiedeten bei diversen Kaltgetränken Pläne für Samstag ....

Samstag.....Nebel..... aber hey über dem Nebel muss doch die Sonne sein .... und zack, da war sie auch .... also mit Team-Mitglied Anlasser gesprochen und Motor warm laufen lassen..... alles auf Go...... Quad davor schön eingehangen und auf den Aufruf zum Quali warten, änderte sich "komischer Weise" die Windrichtung ... und die schwarze Arschlochwolke wurde direkt "uns" in die Arme getrieben, um sich über der Strecke auszuweinen ....... um Haares breite hätten wir doch fast mit geweint.... Stimmung im Team immer noch hoch, da auch genug alkoholische Reserven eingepackt worden waren

Der Veranstalter hatte aber zu diesem Zeitpunkt auch schon so einen komisch roten Kopf ..... es hieß dann abends, ok Jungs Sonntag kann es nur noch besser werden ......ihr fahrt Morgens schnell einen Quali-Lauf und dann ab in die Elimination..... ok...hoch die Hände Wochenende.....

Sonntagmorgen... ich wurde von den Düsen der Trockner geweckt ...war die Strecken Crew doch schon ab 6 Uhr morgens am arbeiten .....um 9 Uhr sollte es los gehen und es regnete nicht .... Motivation´s Level 100% ....Motor warm.... alles auf Go.... und dann ......... SIE FUHREN ....... kleiner Minijubel beim Team .... es geht echt gleich los ..... Juhu....

......dann BUMS .... ein Käfer in der ProEt Klasse hatte die Kontrolle über sein Auto verloren ..... alles gut gegangen ...aber die Strecke musste gereinigt werden ..... Zähne kauen und Harre raufend.... warten .....warten ....warten ..... dann Strecke wieder frei und wir wurden " AUFGERUFEN " alle rannten wir wie aufgescheuchte Hühner umher und wir fuhren ins Line Up..... dort angekommen waren alle 100000% angespannt und aufgeregt.... der Gegner von mit stand dann auch fest ....war ja "nur" Craig Wright irgend so ein Monster V8.... mir wurde schon ganz anders ..... es wurde dann noch mal weiter vorgezogen und alle standen schön nebeneinander angeschnallt im Auto 100% Race ready ...mein Puls war in astronomische Höhen gestiegen.............als...... neee kein Regen ...... als...ein Super ProET Fahrer in die Bande knallte..... und das Rennen wieder unterbrochen wurde ........

Zu diesem Zeitpunkt wussten wir nicht, dass die Rennleitung und viele Fahrer der Klasse SuperProET und SuperComp sich sorgen machten, ob die Strecke überhaupt sicher zu befahren ist.... wir bekamen das nur am Rande mit, als wir gefragt wurden .... würdet Ihr hier und heute fahren....was ich mit "JA" beantwortet hatte. ..... nun gut .... wir übten nun wieder eine Standard Situation aus, die sich "WARTEN" nannte .... nach ca 1 Stunde kam dann der Rennabbruch und wir mussten mit unserem Auto aus dem Lin Up raus.... kein Fahren nichts.....Frustlevel 100%

Also Käfer wieder zurück in den Anhänger und ab nach Hause.....

Bei so viel Anspannung und Frust, den wir an diesem Wochenende erleben durften, möchte ich mich bei meinen Leuten die mit mir die Achterbahn der Gefühle durchlaufen haben ganz ganz tief meinen Hut ziehen .....danke an Andreas, Wolfgang, Dominik, Jacky und Lea für Eure Hilfe beim Hoffen, Daumen drücken Schrauben helfen und und und ...... so muss das sein ..... RESPEKT


Wir werden wieder kommen ..... so leicht lassen wir uns doch nicht unter kriegen.......

So..... und nun noch mal ein ganz gezielter Satz an Petrus da oben: Komm du mir mal unter die Augen ...... ho ho ho.... ich kann für nichts garantieren ....... lass es doch in der WÜSTE regnen aber nicht da wo wir sind ..... so das muss reichen ...

bis die Tage .......
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben